Prof. Dr. theol.

KURT KARDINAL KOCH

Biographie

Studium der Theologie in Luzern und München, Priesterweihe am 20 Juni 1982. Er übernahm 1989 an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern den Lehrstuhl für Dogmatik und Liturgiewissenschaft und lehrte am Katechetischen Institut ökumenische Theologie. Am 21. August 1995 wurde Kurt Koch zum Bischof von Basel gewählt, am 6. Januar 1996 in Rom von Papst Johannes Paul II. zum Bischof geweiht. 1998 bis 2006 war er Vizepräsident, 2007 bis 2009 Präsident der Schweizer Bischofskonferenz. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 1. Juli 2010 zum Erzbischof und Präsidenten des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen. Am 20. November 2010 kreierte und verkündete er ihn als Kardinal. Er ist Diakon der Kirche Nostra Signora del Sacro Cuore di Gesù.

Kurt Koch

Bücher

* Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und über diesen einen Einkauf tätigen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie bleibt der Preis dabei natürlich unverändert. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vorträge

Gehorsam als gereinigte Freiheit - Gedanken zur christlichen Spiritualität des Gehorsams
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RPP-Fachtagung »Selbstverwirklichung & Gehorsam« (Heiligenkreuz, 7. Dezember 2012)