Univ.- Prof. Dr. phil.

JÜRGEN KRIZ

Biographie

Emeritus an der Universität Osnabrück für Psychotherapie und klinische Psychologie. Überlappend zu seiner klinischen Professur (1980-2010) hatte er auch Professuren in Statistik, Forschungsmethoden und Wissenschaftstheorie inne (1972-1999). Er ist Psychologischer Psychotherapeut und wirkt an diversen psychotherapeutischen Weiterbildungs-Studiengängen mit. Gastprofessuren in Wien, Zürich, Riga, Moskau sowie den USA. Ehrenmitglied der Systemischen Gesellschaft, Berlin, und der Internationalen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse, Wien. ca. 300 Beiträge und 21 Bücher über klinisch-therapeutische und methodisch-statistische Fragen. 2004 „Viktor-Frankl-Preis“ der Stadt Wien für sein Lebenswerk in Humanistischer Psychotherapie.

Wissenschaftliche Schwerpunkte: Arbeit an der „Personzentrierten Systemtheorie“ – einem schulenübergreifenden Ansatz, der die Interaktion von somatischen, psychischen, mikro-sozialen und kulturellen Prozessen für das Verständnis von Pathologie und Therapie zum Gegenstand hat.

Bücher

* Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und über diesen einen Einkauf tätigen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie bleibt der Preis dabei natürlich unverändert. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vorträge

Chaos vs. Zwangsneurose - Hilft Askese gegen die Angst?
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RPP-Fachtagung »Neurose & Askese« (Wien, 10. Mai 2014)