Menu Content/Inhalt
 
 
Kurt Koch

Prof. Dr. theol.
KURT KARDINAL KOCH

Biographie:
Studium der Theologie in Luzern und München, Priesterweihe am 20 Juni 1982. Er übernahm 1989 an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern den Lehrstuhl für Dogmatik und Liturgiewissenschaft und lehrte am Katechetischen Institut ökumenische Theologie. Am 21. August 1995 wurde Kurt Koch zum Bischof von Basel gewählt, am 6. Januar 1996 in Rom von Papst Johannes Paul II. zum Bischof geweiht. 1998 bis 2006 war er Vizepräsident, 2007 bis 2009 Präsident der Schweizer Bischofskonferenz. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 1. Juli 2010 zum Erzbischof und Präsidenten des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen. Am 20. November 2010 kreierte und verkündete er ihn als Kardinal. Er ist Diakon der Kirche Nostra Signora del Sacro Cuore di Gesù.


Links:

  • Persönliche Homepage (link)
  • Bücherliste (link)


Vorträge:


RPP2012
Selbstverwirklichung & Gehorsam
Gehorsam als gereinigte Freiheit: Gedanken zur christlichen Spiritualität des Gehorsams

ehorsam ist kein Gegensatz zu Selbstverwirklichung und Freiheit, sondern ihre Reinigung und Befreiung von der Eigenmächtigkeit. Während Selbst-Verwirklichung oft genug zur Ich-Verwirklichung verkommt und damit um sich selbst kreist, ist Gehorsam immer dialogisch und bewährt sich in personalen Beziehungen. Solche gereinigte Freiheit tritt in Reingestalt vor unsere Augen in Jesus Christus, dessen radikaler Gehorsam zum Willen seines himmlischen Vaters ihn zum freiesten Menschen gemacht hat ... [mehr]